Würzburg – Grombühl

Der Stadtteil Grombühl liegt im Nordosten der Stadt Würzburg. Die ursprüngliche Wohnsiedlung Grombühl ist durch die Grombühlbrücke mit der Altstadt verbunden.
Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 9700. Das Stadtviertel ist relativ „jung“ mit sehr vielen Familien und Studenten.
Die bekannten Weinlagen des Schalks- und Steinbergs liegen westlich von Grombühl. Das Universitätsklinikum sowie weitere Kliniken sind östlich ansässig.
Grombühl ist über die Bundesstrasse 8 an den nördlichen Stadtring angebunden, so dass die Innenstadt schnell erreicht werden kann. Der Stadtteil verfügt auch über zwei Straßenbahnlinien und mehrere Buslinien, die Grombühl mit der Innenstadt verbinden.
Durch das Stadtteilzentrum Felix-Fechenbach-Haus wurde die Infrastruktur verbessert. Dort sind ein Jugendzentrum, eine Sozialstation, ein Seniorenclub sowie verschiedene Veranstaltungsräume vorhanden.
Der größte Verein des Stadtteils ist der TSV Grombühl. Hier können neben Fußball verschiedene Sportarten betrieben werden.
Für die Kleinen stehen ausreichend Kindertagesstätten zur Verfügung. Aber auch Grund- und Mittelschulen sind in Grombühl ansässig.
Die Nahversorgung ist mit mehreren Supermärkten, einer Apotheke und Ärzten sehr gut.

Kategorie: Allgemein